Professionalität

Die hohen Anforderungen der Universitäten können nur erfüllt werden, wenn wir den Studierenden dementsprechend anspruchsvolle Leistungen abverlangen.
Jeder Lehrer ist dazu aufgefordert, die Lernprozesse mit erkennbarem Engagement im Sinne der Lehrpläne zu gestalten und hat die Möglichkeit, Verbesserungen anzuregen, die unsere pädagogische Arbeit optimieren.
Mit seinem eigenen Verhalten soll der Lehrer als Vorbild wirken und die Leistungsorientierung glaubwürdig verkörpern.
Mithilfe eines systematisierten Verfahrens zur Qualitätsentwicklung (ThüNIS) überprüfen wir unseren Entwicklungsstand in verschiedenen Bereichen. Dadurch ist es uns möglich, unsere Schulentwicklung effizienter, effektiver und nachhaltiger zu gestalten.

Interne Zusammenarbeit

Wir sind eine Schule, die Wert darauf legt, dass die Umgangsformen aller Beteiligten von gegenseitiger Achtung und Toleranz geprägt sind.
Von den Studierenden sollen die immer seltener vermittelten und dennoch in unserer Gesellschaft erwünschten ethisch-moralischen Werte (Sozialkompetenz) verinnerlicht werden:

  • Fairness und Solidarität
  • Pflichtgefühl
  • Leistungsbereitschaft
  • Beharrungsvermögen
  • Verlässlichkeit
  • Gewissenhaftigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Eigeninitiative
  • Flexibilität

Jeder Lehrer und jeder Studierende soll konstruktive Kritik ausüben und annehmen können und bereit für Veränderungsvorschläge sein.

Kooperation

Ständiger Kooperationspartner des Ilmenau-Kollegs ist die Technische Universität Ilmenau. Diese lässt unsere Studierenden an ihrem Selbstverständnis und ihrer Arbeit teilhaben.
Partnerschaften mit anderen Kollegs in der Region (Thüringen-Kolleg in Weimar) oder über die Landesgrenzen hinaus (Hessen-Kolleg in Wetzlar) schaffen Kontakte über soziale und kulturelle Hintergründe hinweg und tragen dadurch zu offenen, toleranten Einstellungen bei. Diese können zusätzlich der Schulentwicklung maßgebliche Impulse verleihen.
Darüber hinaus suchen wir die Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen.
Für einen fruchtbaren Austausch auf internationaler Ebene sorgt der regelmäßige Einsatz von englischen bzw. amerikanischen Fremdsprachenassistenten.

Außerschulische Aktivitäten

Besonders auf den außerschulischen Bereich sollen die Studierenden mehr Einfluss haben. Sie werden dazu angeregt, gemeinsam Veranstaltungen, Fahrten und Feste zu planen und durchzuführen.
Die Förderung der persönlichen Neigungen und Begabungen kann ebenfalls im außerschulischen Bereich gewährleistet werden. Die Bildung einer Theatergruppe, diverse Projektarbeiten, die Betreuung von Schulmannschaften (Volleyball und Fußball) sowie die Erstellung und Präsentation von Kunstobjekten sollen den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit an unserem Kolleg bereichern.
Sowohl im pädagogischen als auch im außerschulischen Bereich werden die Studierenden zur Eigeninitiative motiviert, was dem Motto des Ilmenau-Kollegs entspricht:

die Studierenden fördern und fordern!
 

Zurück...