Geschichte des Ilmenau-Kollegs

  • 30.09.1991 - Gründung des Thüringenkollegs Weimar Außenstelle Ilmenau
    Ausbildung der ersten 51 Kollegiaten in der Prof. - Deubel - Str.1
    Lehrer der Gymnasien wurden abgeordnet, um in allen Fächern den Unterricht abzudecken.
  • Frühjahr 1993 - Mitteilung des Kultusministeriums: das Thüringenkolleg in Weimar und die Außenstelle in Ilmenau sollen an einen gemeinsamen Standort verlegt werden.
  • 07.04.1993 - Nach enormen Protestaktionen kam die erlösende Mitteilung: Das Ilmenau - Kolleg wird in Trägerschaft des Kreises als eigenständige staatliche Bildungseinrichtung weitergeführt.
  • Frühjahr und Sommer 1993 - folgte die Renovierung und der Ausbau des traditionellen Schulgebäudes Rudolf - Breitscheid - Str. 6.
  • 13.09.93 - Aufnahme des Schulbetriebes in modern ausgestalteten Unterrichtsräumen einschließlich eines Fachunterrichtsraumes für Naturwissenschaften.
  • 30.06.94 - Der erste Abiturjahrgang bekommt seine Abiturzeugnisse überreicht.
  • Sommer 1996 - Die Außenfassade des Kollegs bekommt ein neues Aussehen und der Schulhof wurde neu gestaltet.
  • Winter 97/98 - Das Kolleg erhält ein eigenes Computerkabinett mit Internetanschluss.
  • Sommer 2001 - Erweiterung und Neugestaltung des Schulhofes
  • 27./28.09.2001 - Feier zum 10-jährigen Bestehen des Kollegs in Ilmenau
  • Frühjahr / Sommer 2005 - umfangreiche Renovierungsarbeiten, u.a. Toilettenanlagen und Treppenhaus
  • 10.09.2005 - Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des Schulgebäudes
  • 01.11.2010 - Verleihung des Titels "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"
  • 30.09.2011 - 20 Jahre Kolleg in Ilmenau

    Statistik: Von 1994 bis 2015 haben 755 Kollegiatinnen und Kollegiaten erfolgreich das Abitur und 24 Studierende die Fachhochschulreife am Ilmenau-Kolleg abgelegt.