Wir sind ein staatliches Institut des zweiten Bildungsweges. Der Schulträger dieser Einrichtung ist der Ilm-Kreis.
Am Ilmenau-Kolleg haben bis jetzt 755 junge Menschen in einer 3-jährigen Vollzeitausbildung die Allgemeine Hochschulreife erworben und 24 Absolventen die Fachhochschulreife. Sie sind heute:
  • Lehrer
  • Wirtschaftsingenieure
  • Psychologen
  • Ärztinnen
  • Medienwissenschaftlerinnen
  • Anwälte ...
Was wollen Sie werden?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit eines Neuanfangs!

Je nach Vorbildung können Sie mit dem Vorkurs (ein Jahr elternabhängiges Bafög) oder der Einführungsphase (elternunabhängiges und rückzahlungsfreies BAföG) beginnen, um Ihr Ziel zu erreichen.

Aktuelles

Exkursion des Kollegs zum Erinnerungsort Topf und Söhne (22.06.2017)
Mehr

Arbeit und Verantwortung


Nach einem einführenden Rundgang in der Ausstellung "Techniker der 'Endlösung'" begaben sich die Kollegiaten dort auf selbstständige Spurensuche. Mithilfe von Arbeitsblättern konnten sie zentrale Dokumente quellenkritisch befragen. Sie setzten sich dabei mit dem Wissen und Handeln einzelner Akteure - z.B der Geschäftsführer, Ingenieure, Techniker und Verwaltungsangestellten - auseinander. Im Anschluss wurden die Studierenden in einer methodisch angeleiteten Diskussionsrunde zu einer eigenständigen Urteilsbildung ermutigt. Dabei wurden die Motive, die Handlungsoptionen und der Anteil der Akteure im damaligen Unternehmen an den Geschäften mit der SS betrachtet. Darauf aufbauend wurde Verantwortung im heutigen Berufsalltag thematisiert und diskutiert.
Exkursion des Kollegs in die Genk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt (21.06.2017)
Mehr

Schülerlotsen – Leben hinter dem„Eisernen Vorhang“


Nach einer Überblicksführung durch die drei Etagen der Dauerausstellung, entwickelten die Kollegiaten einen eigenen Ausstellungsrundgang im ersten Obergeschoss durch den Bereich SED-Diktatur in Thüringen. Mögliche Schwerpunkte waren: Ministerium für Staatssicherheit, Propaganda, Wirtschaft, Arbeitsalltag, Grenze, Fluchten, Politische Kunst, Sozialistische Erziehung und Kultur. Zu den ausgewählten Themen erarbeiteten die Studierenden einen gemeinsamen Rundgang durch das Haus, der es den Teilnehmenden ermöglichte das historische Wissen zu verstehen und anzuwenden.

Ilmenau-Kollegiaten zu Besuch im Theater Erfurt (09.12.2016)
Mehr

Am 9.12.2016 besuchten wir im Rahmen des Englischunterrichts mit verschiedenen Jahrgängen des Ilmenau-Kollegs das Theater Erfurt, an dem „A Christmas Carol“ aufgeführt wurde. Und wer kenntsie nicht, die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, in welcher derkaltherzige Ebeneezer Scrooge von drei Geistern heimgesucht wird und so seinbösartiges Verhalten hinterfragt, sowie ändert.  

Das komplett in englischer Sprache aufgeführte Stück wurde von ADGE (American Drama Group Europe) mit sichtlicher Spielfreude inszeniert. Es wurde gesungen, gelacht, getanzt und der „Ghost of Christmas Present“ verteilte sogar Süßigkeiten unter den Zuschauern. Auch das manch ein Schauspieler mehrere Rollen übernehmen musste, wurde in de rAufführung selbstironisch verarbeitet, was für einige Lacher sorgte. Vor allem der grantige Scrooge begeisterte mit seiner markanten Stimme und der perfekt dargestellten Boshaftigkeit.

Alles in allem war es ein sehr amüsanter Abend, die lockere Inszenierung war eine gelungene Abwechslung zu anderen, deutlich düsteren Versionen der Weihnachtsgeschichte. Auch die Möglichkeit dieses altbekannte Stück in englischer Sprache zu erleben, machte es für uns noch interessanter der Geschichte erneut gebannt zu folgen.

Manuel Enneper